Grundsatz: Gut ausgebildete und geförderte Malerinnen und Maler sind auch für Klein- und Mittelbetriebe eine Investition in die Zukunft.

Vor der Grundausbildung:

Schulabgänger, welche sich für den basic-check interessieren, absolvieren diesen nach erfolgter Anmeldung in einem Abklärungscenter ihres Wohnkantons.

Der Check wird am Computer durchgeführt, dauert ca. 3,5 Stunden und wird anschliessend auf wissenschaftlicher Basis persönlich ausgewertet und dokumentiert.
Die persönliche Auswertung kann von den Schulabgängern in den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden.

Der Test kostet CHF 100.-- und ist in Basel bei der
Handelskammer beider Basel, Aeschenvorstadt 67, 4051 Basel und beim
VBEI Verband Basler Elektroinstallationsfirmen, Bonergasse 22, 4058 Basel
zu absolvieren.

Anmeldungen und weitere Informationen erhalten Sie unter www.basic-check.ch 

Während der Ausbildung:

3-jährige Lehre mit Abschluss (ev. mit Berufsmatur)

Die Berufsausbildung vermittelt die notwendigen Grundlagen für den Einstieg ins Berufsleben und ist Voraussetzung für eine spätere fachliche oder allgemeine Weiterbildung.

Jedes Jahr ein ein- bis zweiwöchiger überbetrieblicher Kurs

Ev. Freifächer oder lehrbegleitende Kurse (Tapezierkurs etc.)
Ev. Teilnahme am Projekt Lehre Plus
Eine Anlehre (bis auf weiteres, später 2-jährige Attest-Lehre) wird im Einzugsgebiet des Malermeisterverbands Basel-Stadt zur Zeit nicht angeboten (Ausnahmen sind möglich, aber firmenabhängig).

Weiterbildung:

Modulare Weiterbildung

Meisterschule/Meisterprüfung

Eigener Betrieb, Betriebsleiter, Farbberater, Fachlehrer usw.